Curriculum

der überregionalen Weiterbildung in analytischer Psychosentherapie

Dieses Curriculum ist zur Vermittlung von Grundlagen für die Weiterbildung von ÄrztInnen,  PsychologInnen und analytischen Kinder- und Jugenpsychotherapeuten in psychoanalytischer  Psychosenpsychotherapie konzipiert worden. Die Inhalte berücksichtigen die Kriterien der Ärztekammern für die Facharztweiterbildung in Psychiatrie und Psychotherapie, sowie in Kinder- und Jugendpsychiatrie und –psychotherapie, und für die Zusatzbezeichnungen Psychotherapie und Psychoanalyse. Sie berücksichtigen ebenso die Kriterien der Psychotherapeutenkammern für die Weiterbildung von psychologischen PsychotherapeutInnen  und Kinder- und Jugendlichenpsycho-therapeutInnen.

Zukünftig sollen einzelne Teile sich als Bausteine („Module“) auch in der Weiterbildung für Fachpflegekräfte, SozialpädagogInnen, Musik- und KunsttherapeutInnen verwenden lassen. Die Bausteine des Curriculums können auch bei Veranstaltungen des Frankfurter Psychoseprojekts, des Arbeitskreises „Psychotherapie bei Psychosen Tiefenbrunn“, der Norddeutschen Arbeitsgemeinschaft für psychodynamische Psychiatrie und des Berliner Überregionalen Symposiums für Psychosenpsychotherapie an der Charité Campus Mitte erworben werden.

1)  Die Begegnung zwischen Arzt und Patient

 2)  Allgemeine psychodynamische Krankheitskonzepte für psychotische Störungen

 3)  Biologische Krankheitskonzepte

 4)  Psychotische Krankheitsbilder aus psychodynamischer Sicht inkl. DD

 5)  Theorie und Praxis der psychoanalytischen/psychodynamischen Psychosenbehandlung

 6)  Verhaltenstherapie als Zweitverfahren

 7)  Systemische Ansätze in der Psychosenpsychotherapie

 8)  Praktische Ausbildung

Nach erfolgreichem Abschlusskolloquium wird ein Zertifikat ausgestellt. Aus ihm sind gekennzeichnete Weiterbildungsinhalte ersichtlich, die bei Ärztekammern und Psycho- therapeutenkammern anrechenbar sind.

Drucken